http://www.erfurt.de/ef/de/rathaus/aktuell/presse/2012/08/index.shtml
 
Stadtradeln 2012: Erfurt fährt Rad - Erfahren Sie Erfurt!
 
Mit dem Fahrrad in Erfurt unterwegs zu sein hat mehrere Vorteile: man kommt
schnell von A nach B, tut etwas für seine Gesundheit und schont den Geldbeutel.
Und darüber hinaus ist Radfahren gut für das Klima und die Umwelt.
Aus diesen Gründen beteiligt sich die Landeshauptstadt Erfurt seit 2010 an dem
deutschlandweiten kommunalen Fahrradwettbewerb "Stadtradeln", bei dem vom 27.
August bis zum 16. September möglichst viele Fahrradkilometer erfahren werden
sollen.


Die Bürgerinnen und Bürger, Gäste und Besucher der Stadt Erfurt sind eingeladen,
drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele
Fahrradkilometer beruflich sowie privat für den Klimaschutz und für Erfurt zu
sammeln. Die Aktion dient der Förderung des Null-Emissions-Fahrzeugs Fahrrad im
Straßenverkehr, um u. a. Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und die
Lebensqualität in Städten und Gemeinden deutlich zu verbessern.
Die in Teams gesammelten Radel-Kilometer sollen die Bedeutung des Radverkehrs
für Erfurt verdeutlichen und für Erfurt als fahrradfreundliche Stadt werben.
"Bei keiner Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden
wie beim Fahrrad", lautet ein Zitat von Adam Opel. Ziel des Stadtradelns in
Erfurt ist es, dies zu beweisen.
Start der Aktion ist der 27. August. Um 12 Uhr wird Oberbürgermeister Andreas
Bausewein am Fischmarkt die Aktion starten und selbst in die Pedale treten. "Bei
den zukünftigen Straßenbauprojekten ist der Ausbau des Radwegenetzes weiter zu
forcieren, um Radfahren in Erfurt sicherer und komfortabler zu machen", erklärt
der Oberbürgermeister im Vorfeld der Aktion. "Aber es kommt nicht nur auf die
Radwege an. Ob man mit dem Fahrrad fährt oder nicht, liegt oft auch an alten
Gewohnheiten. Mit der Aktion Stadtradeln möchten wir insbesondere auch die
Gelegenheitsfahrer einladen, mit ihren Gewohnheiten zu brechen und das Rad für
sich neu zu entdecken", wirbt Andreas Bausewein für die Aktion.
Der Zieleinlauf zum Stadtradeln ist am Autofreien Tag, dem 16. September am
Spielbergtor. Bis dahin gilt es, die fast 60.000 gefahrenen Kilometer vom
letzten Jahr zu überbieten. Wenngleich Erfurt wohl nicht an den derzeitigen
Spitzenreiter Dresden mit fast einer Millionen Fahrradkilometer herankommen
wird, so dürfte doch der Vergleich im Thüringen-Derby mit Jena, das allerdings
erst am 16.09.2012 startet, interessant werden. Da ist es gut zu wissen, dass
Profi-Radfahrer wie Olympiasiegerin Kristina Vogel die Aktion Stadtradeln
unterstützen.
Schulklassen, Vereine, Organisationen, Unternehmen aber auch Privatpersonen
können eigene Teams bilden, die von den jeweiligen Teamkapitänen online
angemeldet werden, gerne auch mit Statement und Teamfoto. Sobald das lokale
Koordinationsbüro das Team freigeschaltet hat, können sich die restlichen
Teammitglieder anschließen und ihre gefahrenen Kilometer in den
Online-Radelkalender eintragen.  Weitere Infos zur Aktion sind unter
www.stadtradeln.de sowie auf www.facebook.com/stadtradeln zu finden. Alle
radelinteressierten Bürgerinnen und Bürger wenden sich bitte an das Umwelt- und
Naturschutzamt: Telefon: 0361 655-2533, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vorabinformation zum autofreien Tag 2012 am 16.09.2012
Aufgrund der Veranstaltung zum Autofreien Tag am 16. September wird es am
Spielbergtor und in der Clara-Zetkin-Straße zu deutlichen Einschränkungen für
den fließenden und ruhenden Verkehr kommen. Durch das Straßenfest zum autofreien
Tag wird der Veranstaltungsbereich für den Verkehr gesperrt und es wird im
gesamten Veranstaltungsbereich ein Halteverbot ausgesprochen werden. Weitere
Informationen und das Programm zum Autofreien Tag werden unter www.erfurt.de und
im Amtsblatt am 07.09.2012 bekanntgegeben.